Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Aktuell Herbsthoagartn 2018 Aktuell Adventsabend 2017 Aktuell Oktober 2018 Aktuell Feb. 2019 Aktuell 2018 zum Heurigen Aktuell März Aktuell April Aktuell September Aufgehts nach Krailling Wir über uns Presse 2014 Presse 2015 Presse 2016 Presse Veranstaltungsübersicht 2019 Nachlese 1. Stammtisch Stammtisch Mai 4. Stammtisch 5. Stammtisch 6. Stammtisch 01. Adventabend 11. Stammtisch 12. Jubiläum Stammtisch 13. Stammtisch 15. Stammtisch 04.09. Nachlese Hoagartn (2012) Couplet- und Gstanzlsingen Frühjahrshoagartn 2013 Herbsthoagartn 2013 Frühjahrshoagartn 2014 HHG 2014 Frühjahrshoagartn 2015 Gesangs- und Musikgruppen Impressum Datenschutz 

Presse

Erster Stammtisch - großer ErfolgKraillinger Volksmusikfreunde freuen sich über gute Stimmung beim Treffen in der BrauereiVON MARTINA SCHEIBENPFLUG Krailling - Die bayerische Musik soll nicht aussterben. Mit dieser Absicht haben sich jetzt die Kraillinger Volksmusikfreunde formiert und am Donnerstag in der Kraillinger Brauerei einen ersten Sänger- und Musikantenstammtisch auf die Beine gestellt. Und das mit großem Erfolg. „Ich hätte nie gedacht, dass da zum Auftakt gleich so viele Leute kommen“, sagte Erika Raab, die gemeinsam mit ihrem Mann Andi und dem befreundeten Ehepaar Hedi und Rudi Sona die Idee zur Bewahrung des weißblauen musikalischen Brauchtums hatte.Ausschlaggebend war dabei Fritz Böhm, der eine ähnliche Veranstaltung in Geisenbrunn leitet und versprochen hatte, in Krailling als helfende Hand einzuspringen. Und Böhm hielt sein Versprechen, trat beim ersten Kraillinger Abend gleich als Moderator auf und stellte die verschiedenen Interpreten launig vor. Den Auftakt spielte die Gruppe D’Vadrahten mit Steirischen, Tenorhorn, Hackbrett und Kontrabass, aus Aubing, gefolgt vom Guttmann Zwoagsang aus Landsberg. „Wo kommt denn bloß mei Wamperl her“ sang das Ehepaar und brachte auch mit weiteren humorigen Texten sein Publikum zum Lachen. Die Marienplatz Musik Miesbach stellte sich mit einen „Boarischen“ vor.Über das Skifahren und seine Tücken im fortgeschrittenen Alter philosophierte dann Irmi Irlbacher in einem gelungenen Gedicht, bevor noch einige weitere Musikgruppen mit Instrumente wie Zither, Hackbrett oder gar das Tenorhorn vorstellten. Großen Beifall gab es dann für den elfjährigen Sandro, der gleich mit seinem Akkordeon und einer Steirischen anrückte und sehr bedauerte, dass er seinen Leierkasten wegen dessen Umfang nicht auch noch einpacken konnte. „Es ist so schade, dass die meisten Menschen dieses Instrument gar nicht zu schätzen wissen, ich hätte es gerne heute Abend auch noch vorgestellt“, sagte der Hausener Bub, der in der Zeitung vom geplanten Kraillinger Musikantenstammtisch gelesen und sich gleich angemeldet hatte. „Genauso haben wir uns das für die Zukunft vorgestellt“, sagte Erika Raab, die selbst früher Zither und Akkordeon gespielt hat. So wolle der Verein eine Plattform für bayerische Musikanten sein, die ihr Können einem Publikum präsentieren wollen. Selbst spielen möchte Erika Raab allerdings nicht mehr: „Mir reicht es, den anderen Musikkanten zuzuhören und die Darbietungen einfach zu genießen.“ Vorherige Anmeldung für die Abende, die künftig an jedem ersten Donnerstag im Monat in der Kraillinger Brauerei stattfinden sollen, ist übrigens nicht nötig. „Wer kommt, ist da und spielt dann einfach“, beschreibt Erika Raab den Modus. Die große Resonanz und der lautstarke Beifall bei der Premiere jedenfalls haben deutlich gezeigt, dass auch die nächsten Abende wieder vor viel Publikum über die Bühne gehen werden.Merkur Redaktion WürmtalBerichtigung zum letzten Absatz! Aus Platzgründen, ist für die Sänger und Musikanteneine vorherige Anmeldung auf jeden Fall erforderlich,sie werden von Erika Raab, Telefon 089 - 8561493 entgegen genommen.Alle auf der Webseite abgespielten Titel sind tantiemenfrei und mit Genehmigung der Interpreten zu hören.Musik CDs sind über: KeineGutmann Zwoagsang aus Landsbeerg / Lech"Wo kommt denn blos mei Wamperl her"

Original Text zum Lesen

Hier gehts zu Würmtal.net



Die Kraillinger Volksmusikfreunde in der Brauerei